Oberkirch - Altstadt

Die Neugestaltung der Hauptstraße als Fußgängerzone ist Teil einer umfassenden Sanierung der Altstadt Oberkirch. Die Fußgängerzone ist nur noch durch Anlieferverkehr und mit Rettungsfahrzeugen befahrbar. Die durchgehende einheitliche Gestaltung der gesamten Hauptstraße ermöglicht eine spätere Verlegung der Fußgängerzone ohne zusätzliche bauliche Eingriffe. Barrierefrei und farblich abgestimmt auf die Gebäude sollte es sein und so ist es auch geworden. Die Verlegung erfolgte in dem schon fast vergessenen Verlegverband: M-Strich. Die Gesteine stammen aus der Felsmark Linie und sind farblich in unterschiedlichen Rot-braun- und Grautönen gehalten. Zusätzlich dazu kamen wunderbare Massivrinnen und Borde zum Einsatz.

Eckdaten

Alle wichtigen Daten zu diesem Projekt auf einen Blick:

Bauelemente Massivblöcke und -stufen, Pflasterbelag
Natursteintypen Felsmark
ArchitektHoll Wieden Partnerschaft, Stadtplanung und Architekten, Würzburg

Weitere Referenzen